Header shadow
 
 

AKTUELL

 

Inhalt:


1. Präventionskurse: Hatha-Yoga für Anfänger, Hatha-Yoga für Erwachsene und Yoga auf dem Stuhl, 
                                     Autogenes Training, Progresssive Muskelentspannung nach Jacobson

2. Workshop: Gesichtsmodellierende Selbstmassage
3. Lösungsorientierte Hypnose
4. Vitalwellentherapie
5. Medizinisches Taping

 
       1. Präventionskurse    

Hatha-Yoga für Anfänger, Hatha-Yoga für Erwachsene und Yoga auf dem Stuhl

        beginnen ab 02.01.2018:

          12 Unterrichtseinheiten, Dauer 90 Minuten pro Einheit, Kosten 132,00 € pro Kurs.

          Die Kurse werden von allen gesätzlichen Krankenkassen, bzw. von Beihilfen bei privaten Krankenkassen gefördert.

          Termine:

          Montags:        10:00 - 11:30 Uhr  Yoga auf dem Stuhl
                                 16:30- 18:00 Uhr Hatha-Yoga für Anfänger                               

                                 18:30 - 20:00 Uhr  Hatha-Yoga für Erwachsene 

          Dienstags:       9:00 - 10:30 Uhr  Hatha-Yoga für Anfänger
                                 16:30 - 18:00 Uhr  Hatha-Yoga für Anfänger

          Mittwochs:      16:30 - 18:00 Uhr  Hatha-Yoga für Erwachsene
                                 18:30 - 20:00 Uhr  Hatha-Yoga für Anfänger

          Donnerstags:  16:00 - 17:30 Uhr  Autogenes Training
                                  18:00 - 19:30 Uhr Hatha-Yoga für Anfänger

 

2. Workshop: Gesichtsmodellierende Selbstmassage

          Eine unglaublich effektive Selbstmassage. Möchten Sie in kürzesten Zeit erheblich junger aussehen? Dann machen Sie mit.

          Termin: 04.02.2018 (Teil 1) und 11.02.2018 (Teil 2) an beiden Tagen von 10:00 - 11:30 Uhr.

          Kosten: 50;00 € inkl. BIO-Gesichtsmassagecreme

3. Lösungsorientierte Hypnose

Die lösungsorientierte Hypnose ist eine Therapieform zur Behandlung verschiedenster Störungen, deren erstaunliche Wirksamkeit in zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigt wurde. Wichtige Anwendungsgebiete sind die sogenannten psychosomatischen Störungen, also körperliche Erkrankungen, die als Folge seelischer Konflikte und Belastungen auftreten - zumeist im Zusammenhang mit permanenten beruflichen oder privaten Problemen. Hierunter zählen unter anderem chronische Schmerzen, Herz-Kreislauf-Probleme, Magen-Darm-Erkrankungen (wie beispielsweise Morbus Crohn) sowie Hauterkrankungen (z.B. Neurodermitis), Atemwegserkrankungen (Asthma bronchiale etc.) sowie die heute schon weit verbreiteten Erkrankungen der Muskeln und Gelenke.

Darüber hinaus wird Hypnose auch mit großem Erfolg zur Behandlung von Ängsten, Depressionen, Zwängen und Eß-Störungen eingesetzt. Auch bei der Bearbeitung von Süchten (wie z.B. das Rauchen) hat die Hypnose einen festen Platz gefunden. Die lösungsorientierte Hypnose ist für jeden geeignet, der eine dauerhafte Verbesserung seiner psychischen und / oder physischen Situation erreichen möchte. Mit Hypnose werden neue Wege geöffnet und beschritten, um belastende Situationen aufzulösen.

Gerade bei langandauernden Befindungsstörungen ist es sinnvoll, mehrere aufeinander aufbauende Hypnose-Sitzungen zu nehmen.

Eine Hypnose-Sitzung dauert ca. 60 Minuten.

       

 

  4. Vitalwellentherapie

Mit der Vitalwellentherapie von "V-Sonic"erlebe ich derzeit die besten Ergebnisse in der Dermatologie und auch bei allen schmerzhaften Erkrankungen des Bewegungsapparates.
Wirbelsäulen-und Gelenkerkrankungen, Frakturen, Verletzungen im Muskel-Sehnen-Bereich sollten zusätzlich mit der Vitalwellen -Intensivtherapie behandelt werden.Dies begünstigt eine rasche Schmerzlinderung und somit den Heilungsprozeß. Sehr gute Ergebnisse sind bei Astma bronchiale und Sinusitis zu beobachten. Die Anwendung ist dazu noch denkbar einfach: 2 x wöchentlich werden Spezialgele, Liquida, mittels der Vitalwellen in die tiefen Gewebeschichten eingeschleust.Daher ist der Einsatz Dermatologie (z. B. bei Akne, Rosacea, Neurodermitis, Psoriasis) höchst effizient. Die sanften Ultraschallimpulse werden z.B. bei der transdermalen Einschleusung mittels einer Frequenz im Bereich von 800.000 bis 3 Mio. Schwingungen/Sek eingesetzt. Poren und wässrige Kanäle öffnen sich und lassen selbst größere Moleküle in tiefere Schichten (bis 12 cm) vordringen!Es kommt zudem zu einer
1) thermischen Wirkung
2) mechanisch-physikalischen Wirkung
3)zur biochemischen Wirkung mit zahlreichen weiteren Synergieeffekten, wie Gefäßerweiterung-Durchblutung, bessere Sauerstoff/Nährstoffversorgung der Zellen, Anregung der Collagen-Elastinsynthese,
Stärkung des Bindegewebes, verbessertem Lymphabfluß, Entspannung der Muskulatur im behandelten Areal u.v.m. (laut Auszug aus der Fachzeitschrift co-med 11/06 Dr.Ingo E.Woitzel (Facharzt für Allgemeinmedizin u. Chirotherapie) "Vitalwellentherapie-sanfter Schall nimmt den Schmerz", Dr.med.Günter H.Geelhaar (Facharzt f. Chirurgie u.Phlebologie "Die schmerzfreie Alternative zum Laser-therapeutischer Ultraschall in der Praxis" 08/06
Dr. Peter-Christian Witt (Ingenieurbiologie /Heilpraktiker) "Vitalwellentherapie-Möglichkeiten zur Auflösung der Pischinger-Regulationsstarre" 09/07

5. Schmerzfrei mit medizinischem Taping

Taping ist eine sehr interessante, erstaunlich effektive und einfache Behandlungsmethode, die aus der Erfahrungen in der Sportmedizin entstanden ist. Sie nimmt den Menschen den Schmerz und führt zu dauerhafter Linderung, dabei es ist egal, ob es sich um akute oder chronische Leiden handelt, der Unterschied liegt in der Komplexität des Tapens und Behandlungsdauer.
Die Tapes bestehen aus elastischer Baumwolle und wellenförmig aufgetragenem Akrylkleber.
Alle verwendeten Materialien sind hypoallergen, so kommt es nur selten zu Hautreizungen.
Sie  wirken gleichzeitig auf mehreren Ebenen des menschlichen Körpers aus:
auf die Haut, Muskulatur, Gelenke und durch die Haut auch auf die innere Organe, Lymphgefäßsystem, Schmerzrezeptoren sowie Meridiane.
Die Tapes wirken sehr gut bei Verstauchungen, Muskel-, Gelenk- und Rückenschmerzen, Bauchkoliken und Regelschmerzen, Ödemen, als Ergänzung nach der Statikeinrichtung nach Dorn.Viele Krankheiten können damit gelindert werden: wie z. B.Fibromyalgie, Ischiassyndrom,  Epicondilitis humeri radialis und ulnaris (Tennisarm, Golferarm), Carpaltunnel-Syndrom, Impingement-Syndrom, Kopfschmerz u.v.m.

Risiken und Nebenwirkungen

In vielen Fällen erzeugen die Tepes aufgrund der Veränderungen in der Statik und den Muskelzügen Muskelkater. Es ist aber eher ein positives Zeichen für die Arbeit der Muskeln, als eine Nebenwirkung.
In seltenen Fällen kann es zu Juckreiz kommen. Hier handelt es sich öfter um eine angeregte Stoff-wechseltätigkeit der Haut. In diesem Fall kann man das Tape leicht befeuchten. Sollte es dennoch zu einer allergischen Reaktion der Haut kommen, ist das Tape zu entfernen und die Haut mit einer Pflegelotion zu behandeln. Die Beschwerden verschwinden innerhalb von 24 Stunden von allein.
Länger andauernde Hautreaktionen sind noch nicht bekannt, können aber nicht vollständig ausgeschlossen werden, weil der Mensch ein Individuum ist und ganz individuell reagiert.

Kontraindikationen

  • vorgeschädigte Haut
  • vorhandene Knochenentzündung
  • Schwangerschaft 
  • Tumoren, die vornehmlich in die Knochen metastasieren (z. B. Mamma-CA, Prostata-CA)
  • akute Bandscheibenvorfall mit Lähmungserscheinungen (akuter Notfall!)
  • starke Osteoporose.

 

Haben Sie Fragen? Rufen Sie doch einfach an und vereinbaren einen Termin. Nach der Untersuchung bekommen Sie eine umfassende individuelle Beratung und (auf Ihren Wunsch!) Behandlung.

 
shadow